Anliegen   Aktuell   Mitstreiter   Steuerungsgruppe   Medien

Bildung

Remscheid ist Fairtrade-Stadt

Sehr geehrte Damen und Herren,

der faire Handel verbindet uns mit Menschen weltweit auf besondere Art und Weise.
Wir übernehmen Verantwortung mit dem Kauf dieser Produkte für gute und faire Preise und damit für gesicherte Einkommen, gesunde Arbeitsbedingungen und selbstbestimmtes Leben der Menschen, die mit der Herstellung der Produkte beschäftigt sind – Bedingungen, wie wir sie für uns selbst ganz selbstverständlich erwarten.

Der faire Handel ist zudem ein Teil eines nachhaltigen und langfristig ausgerichteten Handelns, dem ich als Oberbürgermeister der Stadt Remscheid besonders verpflichtet bin.

Mit der Teilnahme an der Kampagne der „Fairtrade Towns“ geht die Stadt Remscheid gemeinsam mit den Akteuren und Initiatoren des F(l)airweltladens, der  Dehoga-Kreisgruppe Remscheid, Vertreterinnen und Vertretern der Politik, des bürgerschaftlichen Engagements, Schulen, Vereinen, Kirche sowie Gastronomie und Handel einen weiteren Schritt zur Nachhaltigkeit. Der Einsatz fair gehandelter Produkte bei den Beteiligten und die örtliche und regionale Vernetzung ist Voraussetzung für die Bewerbung auf den Titel „Fairtrade Town“.

Ich freue mich, nun die Zertifizierung für die Stadt Remscheid zu erhalten und lade Sie ein, an der Feierstunde und Überreichung der Urkunde

am 20. Dezember 2016 um 14 Uhr

im kleinen Sitzungssaal des Rathauses am Theodor-Heuss-Platz 1

teilzunehmen und sich vom Fairtrade-Gedanken inspirieren zu lassen.


twittern